Auro

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > ASPA- Pflegehunde > AURO

AURO

30.01.2010
Auro hat ein neues zu Hause.
Heute kamen zwei nette Nordlichter und haben Auro ein neues zu Hause gegeben. Er darf in ein Rudel mit zwei Hündinnen an die Nordsee.
Auch wenn die Trennung von diesem wundervollen Hund nicht leicht gefallen ist und auch ein paar Tränen geflossen sind, freuen wir uns für ihn und sein neues Rudel.
Es war eine erlebnisreiche und schöne Zeit mit Auro. Wieder einmal hat ein ASPA-Hund gezeigt, wie dankbar diese Hunde sind, wenn sie von den Menschen Zuneigung entgegen gebracht bekommen.




unser Murphy mochte die neuen Besitzer von Auro auch sofort ;-)




Tschüss Auro und viel Spaß in Deinem neuen Leben.....



23.01.2010
In Münster ist Hundemesse - DOGLIVE - die ist natürlich für jeden Hundefreund einen Besuch wert.
Wir haben Auro mitgenommen und wie erwartet, hat er sich hervorragend benommen.
Anfänglich etwas zurückhaltend wegen des Gedränges, hat er sich jedoch schnell daran gewöhnt und die Rute wieder hoch genommen. So viel zu schnüffeln, seien es die Leckerchen der vielen Anbieter, Hundehalter, die ihren Hund nicht mitnehmen konnten oder die vielen Hunde, die dort waren.
Kein Knurren, kein Bellen und auch kein Beinchen heben an einer der vielen Mülltonnen, die voon anderen Hunden bereits besucht wurden.....


brav ließ er sich von allen streicheln oder knuddeln - oder mit Leckerchen verwöhnen

Auro hat seine Alltagstauglichkeit damit schön unterstrichen.
Hoffen wir weiter, auf ein schönes zu Hause für Auro


03.01.2010
Winterspaziergang mit dem "Pflege-Rudel" - nur einer muß angeleint sein - es ist nicht Auro!!!


toben macht Spaß!!!


und wenn Auro gerufen wird - kommt er!!!!


selbst "Sitz" klappt trotz all der Gerüche und dem großen Spielplatz Bauernschaft!




01.01.2010
Auro hat seine anfängliche Unruhe abgelegt und sich dem Lebensrhytmus in der Pflegefamilie angepaßt.
Er braucht auch nicht mehr dauernd Beschäftigung und bleibt mit den anderen Hunden auch über Stunden allein zu Hause (wenn es denn mal sein muss).
Total Kinderlieb ist er und beim Spaziergang in den Bauernschaften geht er überwiegend ohne Leine und kommt auf Zuruf mit Spaß am Leben angestürmt.
Sylvester hat er gut überstanden und nur kurz angeschlagen, als das Geböller los ging, dann war wieder Ruhe. Ein echt toller Hund, der Auro.

25.12.2009

Nach genug Beschäftigung schläft kuschelt Auro sich ins Körbchen.
Ein Auge immer noch auf um zu sehen, ob es nicht gleich noch eine Spieleinheit gibt ;-)

22.12.2009

Unser Pflegehund hat sich inzwischen richtig gut eingewöhnt.
"Nein" und "Aus" kennt und befolgt er inzwischen problemlos, so dass liegen gebliebene Sachen nur noch ein Problem sind, wenn man nicht sieht, dass Auro sie hat.
Doch bei genug Beschäftigung sucht er sich auch nicht mehr dauernd irgend etwas zum knabbern ;-)
Auro geht inzwischen beim Gassi gehen teilweise unangeleint und läuf ein paar Meter, um dann Schwanz wedelnd wieder zu seinem Pflegfrauchen zurück zu stürmen.
Der Schnee der letzten Tage hat ihm Spaß gemacht - und vor allem danach das Nickerchen vor dem Kamin.

14.12.2009

Auro ist wirklich ein toller Hund. Er läuft seit einigen Tagen an der Leine einwandfrei neben dem Fahrrad her, so dass sein Pflegefrauchen ihn auch bewegungsmäßig leicht auslasten kann.
Wären drei Hunde auf die Dauer nicht etwas viel, vor allem, weil bei uns häufiger eine Person mit allen Hunden Gassi gehen muss, hätte Auro schon sein neues zu Hause.

09.12.2009

Heute mal wieder eine kleine Zwischenmeldung von unserem Pflegehund Auro.
Das er verspielt ist, haben wir schon geschrieben. Es macht ihm richtig Spaß, wenn man sich mit ihm beschäftigt und er sich sein Futter/Leckerchen verdienen kann.
Was aus unserer Sicht wichtig für jeden Interessenten ist, Auro fügt sich problemlos in unser gemischtes Rudel ein und dürfte daher wahrscheinlich auch mit einem neuen Rudel kein Problem haben.
Da er gerne Sachen ins Maul nimt, mußte er auch AUS lernen - und es klappt wunderbar, er hat zwar noch häufig unerwünschte Sachen im Maul, läßt sie aber auf "Aus" auch wieder fallen.
Totz seiner Schlappohren hört Auro hervorragend und reagiert inwischen schneller auf Geräusche und nach Hause kommende Rudelmitglieder wie Murphy oder unsere "Zicke".
Es ist schon traurig, dass ein so toller Hund im Tierheim und Zwinger landen mußte.
Drücken wir ihm die Daumen, dass er bald seine Menschen findet, die mit ihm Spaß haben wollen.


02.12.2009

Das erste Mal allein zu Hause.....
Heute mussten wir beide vormittags arbeiten und somit musste Auro die ersten Stunden, nur mit den Hundekumpels zusammen verbringen.

Vorsorglich bin ich extra früh aufgestanden, um eine halbe Stunde mit Auro Fahrrad zu fahren.
(in der Hoffnung das er dann doch k.o. ist)

Er hat ziemlich geweint als wir dann alle das Haus verlassen haben....ich hatte aber vorsorglich viel Spielzeug im Flur hinterlassen. Falls er Langeweile bekommt, dass er diese hoffentlich am Spielzeug und nicht am Teppich oder den Gardinen auslässt.

Die Freude war dann riesengross als ich von der Arbeit zurück kam. Und es war noch alles heil im Haus.... nichts war beschädigt und auch keine Geschäfte wurden hinterlassen!!
Ich bin stolz auf den Kleinen!!

Trotzdem ist es glaub ich gut, dass es nur eine Ausnahme ist, das so gar keiner von uns da ist.

Er taut im Moment richtig auf..... Er will den ganzen Tag nur spielen!! Selbst abends wenn wir schon im Bett sind versucht er uns noch zu animieren doch bitte wieder aufzustehen "Bitte,bitte spielt mit mir"  ;-))

Letztendlich gibt er dann auf, wenn wir das Licht aus machen. Dann gesellst er sich zu den anderen beiden und gibt Ruhe ;-))


29.11.2009

Heute waren wir das erste Mal in der Hundeschule...... Udo mit Murphy und Ich  mit Auro.
Wir denken es ist gut für Auro wenn er Murphy an seiner Seite hat... dann sind nicht alle fremd und er kann sich ein bisschen an Murphy orientieren.
Am Anfang war er sehr unsicher... So viele neue Menschen und sooooo viele stürmische Hunde  *grins*

Nach anfänglicher Scheu hatte er aber sehr viel Spass und hat sich ganz gut geschlagen.  Fotos konnten wir leider nicht machen, da Frauchen und Herrchen alle Hände voll zu tun hatten ;-)

Am Nachmittag haben wir dann mal Auro´s Katzentauglichkeit getestet. Wir waren bei meiner Mutter zu Besuch und die hat mehrere Katzen. (Vorsorglich hatte ich Murphy zu Hause gelassen, damit er Auro nicht zeigt, wie schnell die Katzen laufen können, wenn man hinter ihnen herrennt) Auro fand sie  glaub ich ganz nett....hat aber keine übermäßiges Interesse an Ihnen gezeigt.... sie waren ihm schnell ziemlich egal und er hat es vorgezogen mit dem Hund des Hauses zu spielen.

Was wir aber nach der einen Woche mit Auro schon sagen können:

Dieser Hund muss ausgelastet sein. Er nimmt dankbar jede Art der Beschäftigung an. Egal ob Suchspiele, lange Spaziergänge, Fahrrad fahren usw. usw.  Er macht alles gern und schläft dann auch friedlich!! Hat er zu wenig Beschäftigung dann wird er unruhig und nervös. Hier sucht er sich dann Beschäftigung, über die wir uns dann aber gar nicht freuen..... *grins*

Aber hier ist eigentlich immer einer da, der ihn fordert, egal ob Erwachsener oder Kind oder aber auch die anderen beiden Hunde.

Ich denke, dass Auro in einem Haushalt mit Kindern und auch Hunden super aufgehoben wäre.






24.11.2009


Auro legt seine anfängliche Scheu ab und fängt an zu spielen. Hier fordert er sein "Pflegefrauchen" auf - los, spiel mit mir. Das macht er auch total gerne, rennt hinter den Leckerchen her, die die Treppe runter kugeln und ist dann sofort wieder da, weiter spielen ;-)
Das Markieren ist nicht wieder aufgetreten, so dass man jetzt schon sagen kann, Auro ist stubenrein. Er brachte mir gestern sogar ein Halsband, so als Aufforderung, geh Gassi mit mir. Da es im Moment unpassend war habe ich lediglich die Terassentür geöfnet und schwups war er im Garten und löste sich.
Ich muß schon langsam schreiben NOTFALL - Auro muss schnell vermittelt werden, denn die Pflegemama fängt sich schon an, sich zu verlieben.......

23.11.2009
das mit dem Markieren scheint nur vorübergehend gewesen zu sein. Bislang ist nichts neues in der Art vorgefallen. Nur der andere Rüde im Rudel meinte es ihm gleich tun zu müssen....
Auro ist ein deutlicher Frauen- und Kinderhund. Auch wenn er von mir die Leckerchen natürlich gerne nimt, er orientiert sich ganz deutlich an der Frau des Hauses und ist wie ein Schatten an ihrem Bein und auch bei den Kindern ist er sehr gerne.
Spazieren gehen ist total problemlos. Mit anderen Hunden kommt er prima klar und er läuft recht nah bei seinen Pflegemenschen, ohne irgendwie zu ziehen.
Neben einem kurzen (gerechtfertigten) Knurren, als unsere Hündin ihre Dominanz bewies und ihn bestieg, ist auch noch kein lauter Ton aus seinem Maul gekommen. Ich hoffe, er holt sich hier in der Pflegefamilie nicht das Bellen ab, denn unsere Schaferhunde schlagen an, wenn jemand kommt.
Eine kleine Macke hat Auro allerdings noch - seine Schnauze sammelt so ziemlich alles auf, was auf dem Boden liegt. Ein Taschentuch oder Bonbon bei einem Spaziergang - oder auch ein paar Socken, die im Schlafzimmer waren. Die sind ihm allerdings nicht bekommen und er hat sie wieder ans Tageslicht befördert....
Zigarettenkippen schnappt er sich auch.
Wenn man es weiß, kann man natürlich aufpassen und ich hoffe, dass er es auch schnell lernt, dass nur Futter für sein Maul bestimmt ist.
Was vielleicht auch noch wichtig ist, Auro fährt total gerne Auto. Nachdem wir ihn in Kassel noch ins Auto locken mußten, springt er jetzt bei geöffneter Heckklappe oder Autotür sofort ins Auto. Er wartet nach der Fahrt, beim Öffnen der Heckklappe, sogar, bis man seine Leine hat und ihn ruft. Das mußten wir mit unseren Hunden erst trainieren!!!!

22.11.2009
Auro hat die Nacht ruhig geschlafen - kein Wunder nach der Aufregung der Fahrt und des Rudelwechsels.
Natürlich ist ein Tierheimhund kein rund um geschliffenes Juwel und Auro hat auch eine kleine Macke, er markiert in der Wohnung.
Zum Glück nur im Bereich, den wir gerade umbauen. Aber ich bin mir sicher, dass wir ihm das abgewöhnen können, denn Auro ist ein sehr aufmerksamer und gelehriger Hund.
Bereits gestern Abend beim Spaziergang reagierte er auf seinen Namen und auch heute morgen weiß er schon, wenn Auro gesagt wird, ist er gemeint und kommt angelaufen.
Ich habe das Gefühl, dass er prima für Agility oder ähnliches geeignet sein wird.
Kein Wunder, dass er im Zwinger, ohne weitere Anforderungen, nicht wußte wohin und den Koller hatte.
Er braucht einen Menschen (oder eine Familie), die Spaß daran hat mit Auro zu spielen, ihn zu fordern.

21.11.2009
Auro ist "unser" neuer Pflegehund und inzwischen eingetroffen.

hier wird er gerade aus seiner Transportbox gehoben.
Er ist deutlich kleiner, wie ihn das Bild vermuten ließ, knapp Kniehöhe, mit einem wunderbar weichen Fell und einem angenehmen Wesen.




Er war sofort zutraulich und lies sich die mitgebrachten Leckerchen schmecken :-)



Irgendwie war ihm der Transporter vertraut, doch er kam dann auch wieder aus dem Transporter und tollte mit den anderen Hunden.





nur um sich dann schnell mal wieder ein paar Streicheleinheiten abzuholen....



wobei er mehr als ein Herz gewann ;-)



in seinem Pflegezuhause angekommen hat er sich problemlos dem Rudel angeschlossen - ohne Beißereien oder sonstigen Schwierigkeiten - und spielt inzwischen mit dem anderen Rüden im Haus.



und auch mit der Hündin kommt er prima klar!



auch wenn er hier nicht ganz glücklich aussieht, er hat sich problemlos eingefügt.





hier ist schön seine "Größe zu sehen - die Querstreben des Zauns sind jeweils ca. 20 cm auseinander und Murphy, der Schäferhundmix im Vordergrund ist auch kein Riese!

Bei uns wartet er jetzt auf eine Familie, mit oder ohne Hund, wo er sein endgültiges zu Hause finden kann.
Bis dahin darf er bei uns in der Pflegefamilie mit Rudelanschluss leben und lernen, was er noch nicht kann, aber sicher schnell lernen wird, denn schon in den ersten Stunden zeigt sich, dass Auro ein ganz aufgeweckter Rüde ist, der gerne beschäftigt werden möchte.


Das schreibt ASPA über Auro:
Auro, Bretone-Mix, Rüde, kastriert, ca. 1 Jahr alt

-Notfall!!!-

Auro ist ein besonderer Hund. Wie die meisten unserer Schützlinge, lieb, seeehr hübsch und fröhlich. Aber Auro hat auch eine andere Seite.
Er leidet unter der Situation des Zwingers mehr als alle anderen. Außerhalb tobt er lustig mit den anderen Hunden, ist verspielt, wie es sich für sein jnges Alter gehört. Er hat keine Probleme mit Rüden oder Hündinnen und eine besonders deutliche, klare Körpersprache, die die anderen gut "lesen" können. Allerdings macht er uns große Sorgen, denn im Zwinger geht es ihm sehr schlecht. Den ganzen Tag läuft er an den Gittern entlang, dreht sich im Kreis und kann nicht zur Ruhe kommen. Er braucht unbedingt Zuwendung und eine Beschäftigung für seinen wunderschönen Kopf, damit sein junger Körper endlich zur Ruhe kommt. Sobald man etwas Zeit mit ihm verbringt, wird er entspannter und kann sich auf die Dinge um ihn herum konzentrieren. Dann nimmt er dankbar jede Streicheleinheit an und freute sich über Ansprache.
Wir wünschen ihm so dringend einen Platz, wo er seine tolle Persönlichkeit endlich entfalten kann und ein glücklicher, junger Hund werden darf.

Er kann geimpft, gechipt und mit EU-Heimtierausweis in Kürze nach Deutschland kommen. Der Test auf Mittelmeerkrankheitne zeigte keine Auffälligkeiten.

Unser Ansprechpartner für AURO: Waltraud Tydt oder Tel: 04240 / 399

Seite
Menü
News

 

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login