Asterix

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > ASPA- Pflegehunde > Asterix

Asterix

hat ein zu Hause gefunden - viel Spaß mit dem Racker ;-)


24. September 2011


mal wieder ein paar Eindrücke von Karlo (Asterix). Seine Augen mit den blonden Augenbrauen sind schon etwas besonderes.

so lieget er am Abend auf seiner Decke


mal schlummernd..


mal schauen, was denn so los ist....


und wenn er einen Hundekumpel hat, schmust er auch mal mit dem.


oder er legt sich auf den Teppich unter den Tisch


um dann wieder am Rudelleben teil zu nehmen - und hier beim puzzeln zu helfen.
Karlo (Asterix) liebt aber auch Spaziergänge - besonders, weil er sich dort sein Trockenfutter verdient, dass seine Pflegefamilie immer in die Grünstreifen oder Wiese wirft, so dass er hinterher stürmen kann um es dann im Gras zu suchen.
Einen fliegenden Futterbeutel - oder auch ein Hundespielzeug findet er aber auch ganz toll und kommt dann - schwanzwedelnd ist untertieben, es wackelt der ganze Hund - angerannt.


11.Aug.2011
vor ein paar Tagen waren wir mit Karlo (Asterix) auf der Kirmes.
Dir Welpenprägephase ist zwar vorbei - doch es schadet trotzdem nichts, ihn möglichst unterschiedlichen Situationen auszusetzten. Er hat sich wacker gehalten.

Ganz am Anfang hatte er einmal Schiss - und schaffte es sich aus dem Halsband zu befreien. Oh-Schreck!
Doch wir hätten ihn n icht mitgenommen, wenn wir nicht ein wenig Vertrauen in ihn gehabt hätten - und das hat er nicht enttäuscht. Ein Leckerchen reichte, um ihn wieder ins Halsband zu bekommen.
Während der Runde über die Kirmes hat er sich dann reichlich weiter sein Trockenfutter aus unseren Händen geholt und sich dabei wacker gehalten, andere - sogar kläffende - Hunde links liegen lassen!!!
Ein grundsätzlich stabiles Nervenkostüm können wir ihm bescheinigen!


31.Jul.2011

Es war ASPA-Sommerfest - und nachdem wir letztes Jahr schon faziniert waren - waren wir dieses Jahr natürlich wieder mit dabei. Alle drei ASPA-Nasen hatten wir mit und Karlo (Asterix) hat es offensichtlich auch richtig gut gefallen.

rennen - rennen und nochmal rennen


und schauen, was für andere Nasen noch da sind. Absolut friedlich den ganzen Tag lang.


was für ein Läufer - auf der Heimfahrt hat er sich dann aber doch ein Nickerchen gegönnt ;-)


aber erst einmal rund um die Büsche mit den schnell gefundenen Hundekumpels


erst den hier


und dann auch mit den Galgos. Das leicht feuchte Fell erklären die Fotos weiter unten...


einmal Pause mußte auch sein - doch lieber wäre er in diesem Moment mit den anderen Hunden spielen gewesen.


und dann gings wieder los - ab durch die Wiese.


Und nochmal ins Schlammloch - das er vorher schon einmal aufgesucht hatte. Wie gesagt, wasserscheu ist Karlo nicht gerade ;-)


zum Glück haftet die schwarze Brühe nicht besonders gut an seinem Fell


noch ein paar Tobeeinheiten durch das Gras und wir konnten einen halbwegs sauberen Hund für die Rückfahrt verladen.


14.07.2011
Schreck in der Abendstunde. Zwischen Hunde raus lassen und Kaffee aus der Kaffeemaschine holen hatte sich Karlo (Asterix) gravierend verändert. Die Schnauze auf- und die Augen zugeschwollen.
Offensichtlich hatte Karlo sich mit einer Wespe oder ähnlichem angelegt - und den Kürzeren gezogen.






sofortige Gabe eines Histamins und ein umgehender Tierarztbesuch sorgten dafür, dass er nur etwa eine Stunde mit der starken Schwellung herumlaufen musste.
Zwar störte ihn die Schwellung - trotzdem hatte er Interesse an allem fressbaren und an den anderen Hunden beim Tierarzt.

Gegen Abend sah Karlo schon wieder halbwegs vernünftig aus.


11.Jul.2011

Hier erholen sich Karlo (Asterix) und Lucky von ihrem Ausflug ins Maisfeld hinter dem Haus.
Der Gartenzaun, der bislang immer reichte - scheint nicht hoch genug zu sein.
Jedenfalls nicht, wenn auf der anderen Seite Kaninchen im Mais spielen.
Nun ja, ein paar Stangen und Weisezaunband (ohne Gerät) haben jetzt den Zaun optisch erhöht.
Hoffen wir mal, er reicht nun.
Positiv ist zu vermelden, dass Karlo an der Leine schon recht gut geht. Zieht er mal - reicht ein kurzer Ruck und er läuft wieder Fuss und schaut hoch, ob er nicht ein Leckerchen dafür bekommen kann.
Beim Kommando Fuss wechselt er auch super hinter der Person ans linke Bein.
Leider ist im Moment, bei vier Hunden im Haushalt, nicht ausreichend Zeit für eine komplette Ausbildung. Da Karlo pfiffig ist, dürfte es aber kein Problem sein ihn mit Leckerchen zu allerlei Kunststückchen zu animieren.

immer aufmerksam, wo was los ist


aber wenns so richtig schön warm ist, kann Karlo (Asterix) auch prima relaxen


platter Hund ;-)


gibts nicht noch ein Schweineohr?


03.Juli.2011
Schon wieder ist Zeit ins Land gegangen.
Karlo musste leider beim Tierarzt vorstellig werden - seine Milch-Eckzähne wollten einfach nicht von alleine raus - und standen fest neben den bleibenden Eckzänen. Neben einem "krokodilähnlichem" Gebiss schien Karlo auch nicht glücklich damit und knabberte überall dran rum.
Zahn-Op hies allerdings auch Vollnarkose.

und weil Karlo inzwischen schon 7 Monate alt und geschlechtsreif war, fiel die Entscheidung ihn gleich mit zu kastrieren, damit er später deswegen nicht eine weitere Narkose braucht.
Kastration heißt aber auch Halskrause, die Karlo gar nicht lustig fand.

rumsitzen oder stehen, ja nicht bewegen


und ein bischen traurig gucken.
Ach so, auf diesem Foto noh nicht zu sehen - Karlo hat jetzt einen Schmiss auf der Schnauze.
Kaumohne Halskrause unterwegs kam er der Rudelchefin etwas quer. Die Maßregelung war kurz - und leider für Karlo auch mit Schmiss verbunden.




19.Jun.2011
Hier ein kleines Video vom Gassi gehen mit unserm Pflegehund und dem Rest des Rudels.


hier noch ein paar weiter Eindrücke

Karlo, Murphy und Lucky warten, endlich losstürmen zu dürfen


hier gibt es so viele Eindrücke - und doch geht es ohne Leine. Wenn Karlo mal was interessantes in der Nase hat und das Rudel weiter geht, dann maximal 50 bis 60 Meter. Huch, dann werden auber die Pfoten geschwungen um den Anschluss wieder her zu stellen...
Auch Hundebegnungen mit anderen Hundehaltern sind kein Problem.


die Pfoten und den Bauch nass wartet Karlo auf sein "ich bin brav ins Auto gesprungen-Lerckerlie", das nichts anderes ist, wie das normale Trockenfutter.

und hier Karlo bei der "Pediküre", zärtlich knabbert er am Fuß ;-)


14.Jun.2011
Karlo (Asterix) ist schon ein besonderer Hund. Die Tage hatten wir viel um die Ohren und da hat Karlo dann mal flugs die Aufmerksamkeit eingefordert, die ihm fehlte. So stand er auf dem Gartentisch und schleckte den Kaffee aus dem Becher. Dumm nur, das ihm das auf den Magen schlug ;-)


06.Jun.2011
Ich konnte leider nur die Handycamera zücken um festzuhalten, dass Karlo (Asterix) nicht wasserscheu ist!!!!

Man kann eher sagen - das Gegenteil ist der Fall!
Kaum war unser Labbi-Mix zum Wasser gegangen, setzte Karlo nach.
Zum Glück wars weit genug vom Auto weg, so dass die Badegesellschaft wieder halbwegs trocken war, bevor sie ins Auto stieg!


im Anschluss an die Badezeit kann man sich dann ein Päuschen gönnen...


und sogar ein Nickerchen machen :-)

und nein....

es war kein Einzelfall, heute ging es direkt wieder ab ins Wasser!
Zum Glück liegt jetzt für solche Ausflüge ein Hundehandtuch im Kofferraum!

Pferde hat Karlo auch kennen gelernt. Da die drei Mädels mit ihren Ponys vorbeigaloppierten, wäre er natürlcih gerne hinter her gerannt, genauso wie hinter dem Jogger, der den Weg kreuzte. Bei so hoher Reizschwelle muss man schon sehr aufmerksam sein und man merkt, das Karlo zu gern hinter her jagen würde. Er war trotzdem gut zu halten - denn der Rest des Rudels durfte ja auch nicht hinter her....


01.Jun.2011
Ein Wort zum Auto fahren - wenn Karlo (Asterix) sich bei unserer ersten Begegnung beim Auto fahren auch nicht von seiner besten Sete gezeigt hatte - so macht es ihm jetzt richtig Spaß, weiß er doch, es geht irgendwo hin, wo Spaß angesagt ist. Kofferraumklappe auf und sein "Sitz" am Gartentor fällt ihm dann noch schwer - auf "O.K." startet er dann durch und ist schwups im Kofferraum verschwunden ;-)
Für die jeweilige Rückfahrt hatte er zunächst weniger Interesse und ließ sich dann lieber in der Kofferraum heben - doch wenn er für die Hinfahrt reinspringt dachte ich, dann kann er es auch für die Rückfahrt! Einmal dann Klappe ohne ihn zu und 100 Meter Rudelentzug mit anschließendem Leckerchen nach Hineinsprung reichten dann aus. Jetzt holt er sich sein Leckerchen (normales Trockenfutter) nach jedem Sprung in den Kofferraum bei Herrchen ab ;-)
Inzwischen klappt das "Bleib" beim öffnen der Kofferaumklappe auch schon recht gut, so dass man ohne Stress die Klappe öffnen kann.


28.Mai.2011
Karlo (Asterix) ist ein aufgewecktes liebenswertes Kerlchen. Wie jeder Hund braucht er in der Erziehung Konsequenz von seinem Herrchen/Frauchen. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass er etwas mehr Konsequenz verlangt, wie die anderen Hunde bei uns im Rudel ;-)
Nun ja, kein Problem bei uns - und wer sich für diesen Prachtburschen interessiert, sollte es auch beherzigen. Dann klappt das Zusammenleben mit ihm prima.

Auf dem Hundeplatz muss er erst mal schnüffeln, wer schon mal da war....


und dann geht es ab zum spielen!!!!



Upss, den spanischen Wasserhund kennt er noch nicht...


und dann ist hier auch schon wieder Action ...


da muss man mitmischen ;-)


hey nicht so schnell, ich will hinter her....




und keine Angst vor großen Hunden!




ach, hier wird fotografiert? Dann hier mein Porträt.













Vollgas!














und da ist er wieder, der Wasserhund - mal sehen, ob man mit dem spielen kann...








oder doch lieber mit dem Kollegen hier - der heißt auch Karlo - ist aber nicht zu vermitteln - mich kann man noch haben!!!




Und hier läuft mein Rudelkumpel Lucky!


Upps, der ist noch schneller wie ich..


Hey, Schluss jetzt, ich geb ja auf!


Dann doch lieber mit dem anderen Karlo spielen...



20.05.2011
Unglaublich, schon wieder sind 10 Tage um.

Karlo schläft hier mit seinem Kumpel.
Wenn wir ihn alleine lassen müssen oder in Nacht aber auch problemlos in seiner Box.
Unglücke sind in den letzten Tagen auch nicht mehr passiert, so dass er bei uns jetzt als stubenrein läuft - aber natürlich geht es nach einem Nickerchen oder Fresschen erst mal ab in den Garten....


Sozialisiert ist Karlo, er kommt problemlos mit dem eigenen Rudel - aber auch mit anderen Hunden klar.




immer aufmerksam und der ganze Hund wackelt vor Freude, wenn man ihn ruft!


und manchmal ist er auch müüüüde ;-)


z.B. nach einer Stunde in der Hundeschule


10.05.2011
Karlo ist ein echter Schmusebär - und auch schon fast stubenrein - sprich, so lange man ihn nach der Fütterung und nach dem Nickerchen nach draußen läßt - bleibt es trocken in der Wohnung. Bis er sich zuverlässig meldet wird es wohl noch ein paar Tage dauern. Bis dahin trainieren wir noch fleißig.



07.Mai.2011
Karlo (Asterix) wiegt inzwischen knapp 15 kg. Unsere Prognose liegt für ihn bei einem Endgewicht zwischen 20 nis 25 kg und etwa der Schulterhöhe eines Labradors / kleinen Schäferhunds. Die Statur dürfte bei vernüftiger Fütterung so schön schlank bleiben.

Hier tobt er mit Murphy bei der Hundeschule


und zeigt sich inwischen gut angepasst beim Umgang mit anderen Hunden.


Mittendrin im Spiel - mit einem Blick, wo das Herrchen sich gerade aufhält.



was für ein Schmuser - so schön auf dem Schoß kann Karlo (Asterix) sich prima erholen, besonders wenn er vorher mit den anderen Hunden getobt hat.
Es ist im Moment sicher gut, dass er Hundegesellschaft hat und so von anderen Dummheiten abgelenkt wird, die er sonst machen könnte.
Die Küchenarbeitsplatte und der Esstisch haben es ihm wegen der guten Gerüche doch angetan und wenn er sich aufstellt, kann er schon schauen, was es da alles für Leckereien gibt. Er weiß aber auch schon, dass es unerwünscht ist und ein "Na!" reicht schon, um ihn wieder auf alle vier Pfoten zu bringen.


04.05.2011
Der Katzentest - leider ohne Bilder - wurde gestern durchgeführt. Katzen kannte Asterix/Karlo offensichtlich noch nicht. Er näherte sich vorsichtig schnüffelnd und fand die Katze zwar interessant - mehr aber auch nicht. Keine Jagd oder sonstige Anstalten der Katze das Leben schwer zu machen von dem kleinen Goldjungen.


02.05.2011
Auch die dritte Nacht verlief ohne Probleme.
Karlo macht für ein Bröckchen Trockenfutter schon gerne "Sitz" und auch schon häufig "Platz". Am liegen bleiben arbeiten wir noch ;-)
Bei Fuß geht mit Futter auch schon für einige Schritte - und er freut sich über Lob und Streicheleinheiten.
Was wirklich gut läuft, ist ablegen in seine Box. Er geht gerne rein und es stört ihn auch nicht, wenn man das Gitter verschließt, so dass man ohne Angst vor Pfützen in der Wohnung sich auch mal um andere Sachen kümmern kann.


01.05.2011
Die zweite Nacht mit Asterix/Karlo war deutlich entspannter!!!
Nach der letzten Runde bekam er seinen Platz in einer geliehenen Gitterbox. Während DSDS hatte er schon mal probegelegen - und sich nach ein paar Minuten lautstark beschwert, dass seine Bewegungsfähigkeit eingeschränkt war - und auch mit Pfoten und Zähnen kurz versucht, durch die Gitterstäbe zu kommen.
Doch die Stäbe gaben nicht nach und das komplette Rudel ignorierte sein Gejaule - was nach wenigen Minuten dazu führte, dass er sich ruhig hinlegte.
Und oh Wunder, plötzlich gab es Zuwendung :-) Doch schön so eine Gitterbox ;-)
Die Nacht blieb Asterix/Karlo dann absolut ruhig in der Box - und diese trocken und sauber.

Hier noch ein paar Bilder vom Tag

Karlo/Asterix als Löwenbändiger ;-) Schütteln von Beute scheint ihm in den Genen zu liegen - zum Jagdverhalten können wir noch nichts sagen. Da Karlo jedoch verfressen ist, stehen die Chancen gut, dass die Erziehung da helfen wird.


Doch ein Schmusebär ist er auf jeden Fall auch. Bei seinem samtigen Fell macht es aber auh echt Spaß. Hoffen wir, dass es so samtig bleibt, wenn er ausgewachsen ist.


Er hört schon gut auf "HIER"


und liebt das Toben auf der Wiese. Die nächsten Tage werde ich es mit einem Bringsel versuchen, seine Aufmerksamkeit auf ein Spielzeug zu lenken.


ist das nicht ein Prachtkerl?


schon toll, wenn drei Hunde auf ein "Hier" auf einen zukommen, vor allem, wenn einer davon erst zwei Tage bei uns ist!!!


und die Belohnung folgt auf dem Fuße, damit das in Zukunft auch so bleibt!


übrigends nur das normale Trockenfutter - Leckerchen sind für besondere Übungen vorbehalten.


Holla, hier kommt der kleine Mann!


und jetzt mit Tempo - hin zum Futter ;-)


und schon weiß Karlo/Asterix, welche Hand das Futter gubt...


das Fuß-gehen wird also hoffentlich nicht all zu lange dauern.


hat er nicht schön blonde Augenbrauen?


ich suche ein zu Hause! Natürlich lerne ich bei meiner Pflegefamilie - aber ich binde mich auch und wenn ich irgendwann umziehen werde, muss ich mich wieder neu binden. Wie wärs, willst Du mir nicht alles beibringen? Damit wir zusammen durch das Leben gehen können?






29.04.2011

"Hundemenschen" - wie Martin Rütter in seiner Live-Show so schön beschrieben hat - sind ganz besondere Menschen. Das Hundehaar auf dem Teller legen sie zur Seite und essen ungestört weiter - während nicht Hundemenschen einen neuen Teller brauchen - wenn sie denn überhaupt in der Lage sind weiter zu essen.

Schon nach den ersten Stunden mit Asterix war klar, wer sich für Asterix interessiert und ihm eine Zukunft geben möchte, der muss ein Hundemensch sein - ein richtiger Hundemensch - nicht nur jemand, der mal einen Hund gehabt hat!
O.K.,Asterix ist erst fünf Monate alt - und jetzt in einem ganz besonderen Rudel, wo er ne ganze Menge lernen wird - so dass sich noch viel ändern kann - trotzdem habe ich das Gefühl, dass man bei diesem kleinen Rabauken gut aufpassen und schnell sein muss, damit er sich nicht zu einem kleinen Terroristen entwickelt. Dafür hat er aber Potential für einen pfiffigen Begleiter!
Die ersten Pfützen hat er - nach einer Stunde Garten und anschließendem einstündigem Spaziergang ohne entsprechende Entleerung - dann auch zielgerichtet aufs Parkett und in die Küche gemacht!
Das wird unser erstes Ziel - Stubenreinheit!!!!
Wäre auch einfacher gewesen, wenn wir vorher gewußt hätten, das der im Keller gelagerte Kennel - leider einen defekten Reißverschluss hatte....  Kenel findet er gut - nur ohne Reißverschluss kann er halt unbemerkt raus... Das macht es doch etwas schwieriger, ihn passend nach draußen zu befördern....
Dank lieber Hundefreunde wird er sich melden müssen - und uns die Chance geben, ihn an das Geschäft draußen zu gewöhnen...

Hier das erste Kennenlernen auf einem Autobahnparkplatz. Freundlicherweise wurde Asterix uns die Hälfte des Weges von seiner Interimspflegemama entgegen gebracht.
Er würde jetzt Karlo gerufen, weil der Name besser zu ihm passen würde und an der Wiese nicht so komische Blicke der Passanten hervorruft ;-)
O.K., Hunde sind lernfähig und wie immer er später heißen wird, Asterix, Karlo oder ????, es ist ein aufgewecktes Kerlchen, was man an seiner Seite haben wird.
Vielleicht probiere ich es bei Asterix/Karlo mal mit einer Hundepfeife? Dann hätte seine spätere Familie kein Namensproblem?

zu Hause angekommen zeigt Asterix/Karlo unserem Lucky deutlich, dass er zur Zeit keine Lust am Spiel hat - nicht verwunderlich nach ein paar Stunden Autofahrt, einem, vermutlich stressbedingtem  "Dünnschi.." in den Kofferraum des Autos vom neuen Pflegpapas.....
Zum Glück ein "Hundemensch", der derartiges vorausgesehen und eine entbehrliche Decke in den Kofferraum gelegt hatte, die jetzt auf einem Autobahnparkplatz die Mülltonne verpestet....
Die Kilometer bis zum nächsten Autobahnparkplatz zerrten aber schon heftig an den Geruchsnerven der einiges gewöhnten mitfahrenden Hundemenschen ;-)


Hier zeigt er sich dann schon deutlich entspannter


und kommt auf Zuruf auch schon angelaufen


Menschen ist er zugetan. Läßt sich gerne streicheln oder versteckt sich zwischen den Beinen, wenn der Rest des Rudels ihm zu arg zusetzt.


Doch er zeigt deutlich, wenn ihm etwas nicht passt - und wird sich noch umschauen, denn sein Platz im Rudel wird ganz unten sein und der erste Schreck, so angemacht zu werden, wird nicht lange anhalten und dann werden die andern Rudelmitglieder ihm schon seinen Platz anweisen....


Kinderlieb ist er auf jeden Fall.


hier ein Bild zum Größenvergleich - obwohl Asterix/Karlo noch nicht ausgewachsen ist

Nachtrag 30.04.2011
Nachdem Asterix/Karlo am Vormittag mit in die Hundeschule durfte und dort von den etwas älteren Hunden erst mal gezeigt bekam, wie der Hase läuft, war er am Nachmittag deutlich entspannter. Mit Lucky hat er sich das eine oder ander Spieltänzchen gegönnt.



Dann kam auch noch ein Rhodesian Ridgeback vorbei - und obwohl Asterix/Karlo noch keine 24 Stunden bei uns ist, konnten wir es auf Grund der Örtlichkeit und seinem Interesse an Leckerchen schon wagen, ihn zum toben von der Leine zu nehmen.


sieht wilder aus, wie es war - nur Spielerei


und eine deutliche Ansage von Lucky - so nicht mit mir!


und dann gings wieder rund - vom Tempo kommt Asterix/Karlo noch nicht ganz mit - was ihn aber nicht davon abhält hinter her zu fegen.


oder einfach mal die Richtung wechseln, dann ist man vorne mit dabei ;-)


Zwei Rabauken ;-)


und zur Abkühlung dann ins Becken - wasserscheu scheint Asterix/Karlo nicht zu sein.


aber kinderlieb - selbst Steine auf seinen Rücken störten ihn überhaupt nicht.

Seite
Menü
News

 

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login