Tarik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > ASPA- Pflegehunde > Tarik

Tarik

Dezember 2010

es gibt wieder ein paar Neuigkeiten von Tarik und ein paar Bilder dazu :-)

Tarik als "Seehund"

Hallo Ihr Lieben. 

Morgen ist Tarik schon 4 Wochen bei uns. Die letzten Tage und Wochen vergingen so schnell, dass es jetzt aber wirklich Zeit wird, dass wir uns mal wieder bei Euch melden. 

Wir hoffen, dass es Euch Menschen und Hunden gut geht. Habt Ihr schon einen neuen Pflegi ausgesucht? 
Tarik können wir Euch wirklich nicht zurückgeben. Er muss hierbleiben. 

Inzwischen taut er immer mehr auf. Von Fluchen bis überschäumender Begeisterung haben wir wohl so ziemlich alle Gefühlswelten mit ihm durchlebt ;-) Natürlich überwiegt die Begeisterung und zwischendurch müssen wir auch mal daran erinnert werden, dass Tarik einen eigenen Kopf hat und den auch gut ein- und durchzusetzen weiß. Ihr habt uns verschwiegen, dass er zwischendurch völlig taub ist. Habe noch mal alle Eintragungen gelesen. Steht nicht drin. ;-)

Meist kommt er aber mit Begeisterung, wenn wir ihn rufen. Es sei denn, er sieht fliegende oder rennende Viecherleins schneller als wir. Dann kann es schon mal dauern, bis er wieder auftaucht. 

Aber was mir noch nie passiert ist, ist dass ein Jäger Anerkennung zeigt und fast neidisch ist, dass Tarik auf Zuruf über 30 Meter Platz macht und liegen bleibt. Welch Gefühl von Genugtuung in mir. Tarik hat nämlich zu Beginn des Spaziergangs kurz Rehe gejagt, sich aber zum Glück eines Besseren besonnen und war dann relativ schnell wieder bei mir. Auf dem Rundweg sah ich später den Jäger fahren, hatte Tarik aber bei mir. Als der Jäger seine Runde beendet hatte und hinter mir angefahren kam, war Tarik 30 Meter vor mir. Alles war entspannt und gesittet und so konnte ich ihm ein Platz zurufen. Das klappte und ich versperrte dem Auto den Weg damit er nicht meinen Hund überfährt. Tarik wartete brav, wie Ihr es ihm beigebracht habt, bis ich bei ihm war und so konnte ich ihn locker an den Wegesrand führen und das Auto vorbei lassen. Der Jäger machte die Scheibe runter und war ganz entzückt, weil er gerade versucht, das seinem jungen Hund beizubringen. 
Also alle Achtung wieder für Euch! 

Unser Mülleimer wurde auch schon durchsucht. Nun steht eine Blechtasse auf dem Deckel. Das Scheppern auf dem Fliesenboden hat großen Eindruck hinterlassen. Tarik macht den Deckel bisher nicht mehr auf. 

Im Reitstall hatte ich ihn auch schon einmal mit. Das müssen wir noch öfter üben, denn dort sind zu viele Gerüche, die ihn (über)fordern. Da machen sich die Ohren zu und lassen kein Rufen, Flehen oder Pfeifen oder sonstwas mehr ins Gehirn. Nur die Nase und das Sehen zählen, aber leider nicht für mich. Das wird gemeinsam erarbeitet und nächstes Mal mache ich das auch anders...

So bekommen wir die Zeiten gut rum. Schnee hat er jetzt auch erlebt und findet das ganz witzig. Es wird gespielt und getobt. Am wichtigsten ist ihm, dass er immer einen Blick auf die Haustür haben kann, wenn er mit im Garten ist. Er mag nicht lange draußen bleiben. Ein warmer Platz auf dem Fußboden ist ihm sehr lieb. 


Ansonsten begeistert er alle Besucher mit seiner ruhigen Art. Das Telefon hat einen neuen Klingelton, damit er nicht heulen muss, wenn es klingelt und wenn jemand kommt und an der Haustür klingelt, sagt er keinen Mucks. Er ist sehr still und beobachtet nur, wer da so kommt. 

Wir wünschen Euch stressfreie Vorweihnachts- und Schneetage. 

Lieben Gruß

 


22.Nov.2010

So gut hat Tarik es getroffen. Nicht nur ein tolles Frauchen hat er abgestaubt, er kriegt auch satt Bewegung als Reitbegleithund. Mit dem Pferd hat er sich schon angefreundet. Das Laufen neben dem Pferd wird er sicher auch schnell umsetzten, denn neben einem Fahrrad laufen kann er ja schon :-)
Sein Frauchen schreibt:
"Das war ein wirklich toller Tag heute.
Vormittags bin ich mit dem Pferd im Gelände gewesen, E. und Tarik haben mich dort getroffen.
Tarik und mein Isländer haben sich auf Anhieb fast, wie ich meine, wie Freunde begrüßt. Wir haben einen entspannten Spaziergang mit und ohne Leine mit unseren zwei Tieren erleben dürfen.
Auch dieses Abenteuer hat Tarik also glänzend gemeistert.
Und dann sind heute Abend Gäste bei uns gewesen. Tarik hat auf die allgemeine Neugierde und Betüttelung gelassen, begeistert und charmant reagiert. Alle finden Tarik toll.
Jetzt ist es spät, der Hund ruht selig und wir gönnen uns ein letztes Glas Wein."

Wir freuen uns für Tarik und sind dankbar, dass wir den weitern Weg von Tarik weiter mit verfolgen dürfen!
Und hier noch ein paar Eindrücke von Tariks neuem Glück:

Ein Bett mit Ausblick

in dem man so schön relaxen kann ;-)

Und statt Plastikkragen, um nicht an einer Stelle am Lauf zu lecken (inzwischen geschlossen), durfte Tarik seine volle Bewegungsfreiheit in einem Trikot genießen ;-)

 


12.Nov.2010

Heute hat die Odyssee von Tarik ihr glückliches Ende gefunden. Er wurde von seinem neuen Frauchen und seinem neuen Herrchen abgeholt und residiert in Zukunft in der Nähe von Bremen.

Wir waren „nur“ Pflegestelle und wussten, das dieser Tag kommen wird und wir wissen, das es Tarik wunderbar haben wird in seinem neuen zu Hause.

Und oft hört man den Spruch vom weinenden und vom lachenden Auge.

Doch auch wenn wir Tarik, A. und E., von ganzem Herzen die schöne Zeit gönne, die sie zusammen verbringen können, jetzt, wo er gerade aus dem Haus und auf dem in seine Zukunft ist, tränen wirklich meine Augen.

Tarik hat sich, mit seiner ganz eigenen Art, einen Platz in unseren Herzen gesichert und hinterlässt jetzt eine Lücke, die schmerzt.

Zum Glück dürfen wir ihn gelegentlich besuchen und freuen uns darauf.

Alles Gute Tarik, Deine Odyssee ist jetzt zu Ende!

 


08.Nov.2010

Hallo A., hallo E., Tarik lümmelt sich an der Wand - wollte ich Euch nicht vorenthalten ;-)

7.Nov.2010
Tarik - und seine Pflegefamile - hatten Besuch von einem sehr netten Paar, das sich ausführlich über LM informiert hatte.
Nach einigen Tassen Kaffee mit viele Fragen, Antworten und Streicheleinheiten für Tarik weiter, wurde vereinbart, dass bei Rückkehr nach Hause ein Anruf erfolgen würde, wie die Entscheidung lauten würde (obwohl die Tendenz schon recht deutlich zu spüren war).
Da die Fahrt nach Hause länger war - Tarik soll ein Nordlicht werden - erfolgte der Anruf noch mit Fahrgeräuschen im Hintergrund. Nach Erledigung der Formalitäten wird Tarik voraussichtlich Ende der nächsten Woche in sein endgültiges zu Hause einziehen können :-)
Wir freuen uns mit Tarik :-)

Tarik ist reserviert!
WICHTIGER HINWEIS FÜR INTERESSENTEN!

Tarik ist LM+ getestet (Leishmaniose). Umfangreiche Informationen zu dieser Mittelmeerkrankheit, die durch den Stich der Sandmücke übertragen wird, gibt es im Leishmaniose-Forum.
Tarik bekommt z.Zt. täglich 1 1/2 Tabletten Allopurionol (knapp über der Mindestdosis, knapp 12 € für 100 Tabletten) - kann aber auch Schübe der Krankheit bekommen, die dann therapiert werden müßten.
Bei LM+ Hunden mit Medikation ist etwas Rücksicht bei der Fütterung nötig, da sie purinarmes Futter bekommen sollten, um Nierensteine zu vermeiden. (z.Zt. Marengo Classicfür 2,79 €/kg ~ ca. 1€/Tag Futterkosten - nicht teurer wie andere Futtersorten) - und das bei kostenloser Lieferung frei Haus.
Trotz der Krankheit kann Tarik so alt werden wie jeder andere Hund auch.
Bitte informieren Sie sich vorurteilsfrei über Leishmaniose, wenn Sie Tarik ein neues zu Hause geben möchten.
Er hat es verdient, denn er ist ein toller Hund!


31.10.2010


Mal wieder eine kleine Zwischenmeldung. Hier ist Tarik mit Murphy im Wohnzimmer. Beide schlecken sich die Schnauzen, nachdem sie für ihr "Platz" ein Stückchen Käse bekommen hatten.



und hier spielen die drei spanischen Jungs miteinander.
Gestern gab es bei Tarik einen kleinen Rückschritt, bzw. hat das Pflegeherrchen beim Gassi gehen nicht genug Aufmerksamkeit walten lassen. Statt Kaninchen stand um die etwa 60 Meter entfernte Buschgruppe eine Gruppe Rehwild - und startete natürlich los, als Tarik auftauchte. Da war mein Einwirken auf Tarik zu spät und damit leider zwecklos. Glücklicherweise hat er keins der Rehe erwischt und kam dann etwa drei Minuten später wieder angerannt. Den Rest des Weges mußte er dann an der kurzen Leine zurück legen.
Also in Zukunft nicht ablenken lassen und immer ein Auge auf den und haben, damit das Kommando für "Platz" oder "Hier" kommt, bevor er richtig durchstartet....


18.10.2010
Leider gibt es für Tarik immer noch niemanden, der ihm ein zu Hause geben möchte :-(
So gewöhnt er sich mehr und mehr an sein Pflegerudel. Tarik kommt mit, wenn Murphy in die Hundeschule geht und tollt dort ungezwungen mit anderen Rüden und Hündinnen.  Er läuft beim Gassi gehen in der Natur ohne Leine und ist trotz Wildspuren und Kaninichen abrufbar, selbst wenn er dabei durch Hecken und Büsche stürmen muss.
Er wartet auf ein Herrchen oder Frauchen, mit dem/der er noch viel lernen kann, denn er ist ein ganz aufmerksamer Beobachter.
Geben Sie ihrem Herzen eine Ruck und Tarik ein zu Hause - er wird es Ihnen danken und ihr Leben berreichern!


28.09.2010
Hier mal wieder eine kleine Zwischenmeldung von Tarik.
Er war mal wieder Gast, als Murphy zur Hundeschule ging und - nach kurzer Ansage - spielte er problemlos mit den anderen Rüden und Hündinnen.
Während der Unterrichtsphasen lag er artig - auch wenn er gerne mitgemacht hätte - unter seinem Baum und genoß die Streicheleinheiten und Leckerlies, mit denen ich sein Warten belohnte.
Zum Abschluss tobte er wieder wie wild mit den anderen umher:-).
Bei Gassi gehen oder Rad fahren ist er jetzt außerhalb der Bebauung (gehe teilweise mit vier Hunden gleichzeitig) nicht mehr angeleint und reagiert auf seinen Namen und jedes "Hier".
Er läuft gerne einige Meter vor - und braucht noch häufigere Kommandos, um bei Fuß zu bleiben. Da er selbst bei davon laufenden Hasen abrufbar ist, finde ich es im Moment jedoch nicht so schlimm, wenn er seine Freiheit ein wenig genießen kann.
Ins oder aus dem Auto springt er auch schon auf Kommando :-)
Besonders stolz bin ich auf Tarik, weil er letzte Woche, als ich den Rasen im Vorgarten gemäht habe, auf das Kommando Platz, so wunderbar gehört hat.
Zwei- dreimal war der Drang da aufzustehen und zum Hund im übernächsten Vorgarten zu laufen - besonders stark, als ein unangeleinter Hund mit Fahrradherrchen eben so diesem hund stürmte - doch ein "Platz" von mir und er legte sich wieder hin.
Wenn er nicht Hund Nummer 4 wäre, könnte er bleiben doch so suchen wir immer noch ein Endzuhause für diesen tollen Kerl.


30.08.2010
hier eine kurze Videosequenz von Tarik beim Gassi gehen am Fahrrad. Man kann schön sehen, wie gut Tarik inzwischen auf seinen Namen und auf Kommandos hört.


am Ende einer jeden Tour wartet Tarik inzwischen brav so lange im "Platz", bis er die Erlaubnis bekommt in den Garten zu kommen.
Katzen dürfte er zum fressen gern haben ;-)
Doch er ist inzwischen nicht nur bei Rad fahren abrufbar, sondern sogar, wenn Kaninchen über den Weg hoppeln. Da macht Gassi gehen echt Spaß!!!


08.08.2010
Tarik durfte mit in den Urlaub - zum Glück gab es eine Ferienhausvermieterin mit einem Herz für Hunde :-)
Hier ein paar Bilder vom toben am Deich:


Es ist echt toll, mit welcher Freude er auf einen zustürmt, wenn er gerufen wird!!!











Hier mit seinem Kumpel Murphy... Murphy hat schon wieder einen anderen Hund im Blick...
Tarik stürmt aufs Pflegeherrchen zu :-)



Es war ein entspannter Urlaub mit Tarik. Die Spaziergänge mit toben waren toll und Tarik blieb auch artig in der Ferienwohnung, wenn Unternehmungen ohne Hund geplant waren :-)


30.07.2010
Tarik hat es bis in die Wetfälischen Nachrichten geschafft. Dort ist ein Bericht über ASPA und ihn.
Direkt zum Artikel -> Westfälische Nachrichten Tarik

Petra Wessel, vom Tiertrainerin vom Tierheim Münster, hat auf Grund des Artikel spontan 3 Stunden Hundeschule für den neuen Besitzer von Tarik gespendet - Danke!
(Tarik kennt die Hundeschule und Frau Wessels bereits, da er seinen Kumpel Murphy gelegentlich zu seinen Stunden begleitet hat)

Die Tage war Tarik zum Blut abnehemen, um zu sehen, wie das Allopurinol anschlägt.
Tarik hat auf dem Tisch des Tierarztes nicht mal gezuckt und genoß einfach seine Streicheleinheiten, die er dort bekam. Inzwischen sind die Laborwerte auch eingetroffen.
Gegenüber den ursprünglichen Werten aus Spanien haben sich inzwischen deutliche Verbesserung ergeben :-)
Das überrascht allerdings nicht, denn er sieht inzwischen auch deutlich besser aus, wie Ostern, als er aus Spanien kam :-) Ein paar Kilos hat er auch zugelegt - und das wohl eher Muskelmasse wie Fett, denn Tarik genießt seine Spaziergänge sehr!


25.07.2010
Heute gibt es ein kleines Handyvideo, dass Tarik mit dem Hauswelpen zeigt.
Es ist im MP4 Format und kann in der Regel abgespielt werden, wenn man den kostenlosen Quicktime-Player installiert hat. Auch der kostenlose VLC-Player kann das Video abspielen.
Wenn das Video nicht in einem neuen Fenster öffnet, über die rechte Maustaste auf den eigenen Rechner speichern.
http://www.uheeren.de/Lucky/MOV00465.MP4
Tarik ist echt geduldig mit dem Kleinen :-)


17.07.2010
Schon wieder ist fast ein Monat rum. Wenig Zeit für Updates - doch die müssen nun auch sein.
Das Sommerfest von ASPA fand statt - und Tarik war mit dabei.


Er zeigte sich von seiner besten Seite und hat ausgelassen mit den anderen Hunden getobt.
Lediglich zwei mal - bei Leinen/Leinen-Kontakten war ein leises Knurren von ihm zu hören, was jedoch nicht verwunderlich, schließlich reagiert ein Hund auf den anderen. Tarik blieb jedoch ruhig und wurde nicht aggressiv!
Wie locker er das alles genommen hat, kann man auf dem folgenden Foto sehen - er liegt mit seinem Kumpel Murphy artig auf der Wiese und läßt den Trubel um ihn herum Trubel sein.


So konnte ich in Ruhe ein paar Foto machen und eine Bratwurst essen :-)
Natürlich wurde nach einer Pause auch wieder getobt und so sieht es aus, wenn man Tarik zu sich ruft! Voller Freude kommt er dann und wedelt mit seinem Stummelschwänzchen ;-)


Leider hat Tarik immer noch nicht seinen Menschen getroffen, den er auf Dauer glücklich machen darf.
Auch wenn viele Teilnehmer vom Treffen sagten, Tarik und ich wären ein schönes Team, so ist er "leider" nur Pflegehund und möchte vermittelt werden.


22.06.2010
Tarik gehts wieder prima. Seine Stelle am Bein ist so gut wie wieder verheilt und er tobt wieder ungestüm durch den Garten :-)


19.06.2010
Tarik gehts wieder besser

auch wenn ihm der Kragen nicht sonderlich gefällt und er damit hier und da anstößt.
Doch er läßt den Trichter problmlos anlegen.


18.06.2010
Wir haben einmal nach dem Namen Tarik gegoogelt - und fanden ganz interessante Ergebnisse:
Die direkte Übersetzung lautet Der Klopfende oder Der Hämmernde oder auch
Der nächtliche Besucher - genau genommen jeder Besucher, der an eine Tür klopft und um Einlass bittet - oder
Der Morgenstern bzw. Stern von durchdringender Helligkeit
Bei wem hämmert Tarik denn am Herz???????

Heute Nachmittag mußten wir mit Tarik zum Tierarzt. Er hatte sich die Tage ne Macke am Vorderlauf zugezogen. Heute morgen lahmte er dann beim aufstehen (nicht, als er die Hasen beim Morgenspaziergang sah) und später nach dem Liegen wieder. Scheint aber nicht weiter tragisch zu sein - die Wunde wurde noch mal gereiningt und er bekommt ein Antibiotikum.
Was erwähnenswert ist, wie er sich beim Tierarzt verhalten hat. Er hat gleich gerochen, wo wir da mit ihm hingefahren sind, aufgeregt war er und gezittert hat er auch ein wenig.
Trotzdem, ob Helferin oder Tierärztin, alle konnten ihn anfassen. Selbst bei den Spritzenn nur ein kurzes zucken aber kein knurren oder ähnliches.
Tja, und nun muss er ein wenig Halskrause tragen....Fotos folgen.


17.06.2010
Seit zwei Tagen bleibt Tarik (na ja, nach der zweiten oder dritten Aufforderung) inzwischen auf der Auffahrt liegen, nachdem er abgeleint wurde. Und das, obwohl hinter dem dann geöffneten Gartentor sein Futter auf ihn wartet.
Ein toller Anblick, wenn unser Rudel jetzt so daliegt und auf das Kommando wartet. Dann sollte ihnen aber niemand mehr im Weg stehen - holla die Waldfee - stürmen sie dann in den Garten und auf die Terasse :-)
Die Tage waren wir auch wieder auf dem Fußballplatz:

Kein Problem für Tarik - obwohl wir direkt am Spielfeldrand zugeschaut haben!
Und so sieht unser Held aus, wenn er genug getobt hat ;-)

Er braucht kein Körbchen, keine Decke, nur ein wenig Sonne auf den Pelz ;-)
Aber so still wie er da liegt, ein "Hier" und er kommt Stummelschwanzwedelnd angerannt!


14.06.2010
Wieder sind ein paar Tage vergangen und wir möchten weiter erzählen, wie es Tarik geht.
Tarik ist immer noch verfressen und inhaliert sein Futter reglrecht ;-)

Damit er unsere beiden anderen Hunde in Ruhe fressen läßt, bekommt er einen Teil seines Futters im Futterkegel, mit dem er sich dann ausgiebig beschäftigt, während unsere anderen beiden Racker in Ruhe fressen können.

Dabei ist Tarik ziemlich finderisch. Er rollt den Kegel nicht nur rum sondern hebt ihn auch auf und läßt ihn fallen, damit sein Futter herauspoltert.
Beim spielen mit seinem Hundekumpel Murphy ist Tarik ein wenig "polterig" und die beiden balgen mit offenen Mäulern. Bei uns möchte Tarik dies auch machen, läßt sich aber durch ein kurzes Nein oder knurren meinerseits davon abhalten.
Tarik hat in den letzten Wochen gut aufgepaßt. Sitz und Platz funktionieren prima - nur dass er sitzen oder liegen bleiben soll, dass muss er noch umsetzten.
Tarik beobachtet so genau, dass Sitz und Platz bei ihm inzwischen nur durch Blick vom Herrchen funktionieren - völlig ohne Kommando oder Handzeichen - und das besser wie bei den beiden alteingesessen Hunden!!!!!


21.05.2010
Hallo allerseits - wir sind ja vorsichtig und hatten die Küchentür geschlossen, als wir kurz das Haus verlassen mußten - dass Tarik an die frisch gekaufte Mehltüte in der Durchreiche gehen würde, hatten wir nicht erwartet.....


Nun ja, und hier sieht man dann den Unterschied zwischen einem gut erzogenen Hund und einem Streuner, der erst noch erzogen werden will ;-)
An der Mehlpampe zwischen seinen Zähnen wird er bestimmt noch ein paar Stunden rumlutschen ;-)



Mehl im Bart hindert Tarik aber nich daran, mit zum Spaziergang zu kommen.



und es macht ihm sichtlich Freude all den Gerüchen zu folgen.



hier ist Tarik einmal schön in ganzer Pracht zu sehen - samt Mehlresten im Maul und Stummelschwänzchen.



zu Hause weiß er, wie er sich gegenüber der Hundecheffin zu verhalten hat.


15.05.2010
Tränen gelacht haben wir heute über Tarik :-)
Statt wie häufig alleine mit "unseren" drei Hunden zu gehen oder gemeinsam - aber eben nebeneinander, haben wir heute das Rudel mal auseinander gezogen.
Das war nun gar nichts für Tarik...
Er fing herzerbarmend an zu fiepen und als Herrchen, respektive Frauchen sich mit ihm weiter vom Rudel entfernen wollte, wurde es ihm zu viel.
Plumps, schmiss er sich auf die Seite/Rücken und streckte alle Viere von sich.
Er ließ sich dann noch ein paar Meter weiter weg locken, immer wieder mit Blick aufs Rudel, um sich dann wieder hinzuwerfen.
So wie es aussieht, mag er sein Rudel sehr.
Wir haben es dann noch ausprobiert, Herrchen bzw. Frauchen entfernen sich vom Rudel - doch dass ist wohl nicht so schlimm - kennt er doch nur mit Herrchen bzw. Frauchen und den anderen Hunden Gassi zu gehen.
Es wäre toll, wenn Tarik in seinem neuen zu Hause auch Hundekumpels vorfinden könnte.
Da Tarik bislang nur mit dem Rudel "allein" zu Hause war - und das problemlos - werden wir ihn trotzdem jetzt daran gewöhnen ohne Rudel allein zu Hause zu bleiben.
Wie das ausgeht kann man bald hier lesen.


Kaum zurück vom Welpen schauen beim Transport 2010 - zeigt Tarik wie pfiffig er ist.
Unser Garten ist - extra für die Hunde - komplett eingezäunt.
Überwiegend 1,20 Meter hoch, nur ein Restbestand in der Nähe des Komposthaufens ist 1 Meter hoch.
Für unsere Hunde und alle Pflegehunde war das bislang ausreichend.....
Die Betonung liegt auf war - tja - mit Hilfe des Komposthaufens überwindet Tarik den Zaun mit Leichtigkeit - nur für den Weg zurück muss man ihm noch das Gartentürchen aufmachen....
Jedenfalls kommt er auf Zuruf vom anderen Feldrand wieder - ein Lichtblick bei der heutigen Überraschung....
Der Komposthaufen ist jetzt erst einmal mit alten Latten aufgestockt - mal sehen, obs reicht.
Die Nase von Tarik ist auch ausgezeichnet. Selbst Milch im Tetrapack riecht er. Man soll so ein Tetrapack auch nicht auf den Fußboden stellen, wenn die anderen Einkäufe in den Keller gebracht werden....
Leider hatte ich die Kamera nicht griffbereit - Tarik mit Milchbart sieht echt lustig aus ;-)


13.05.2010
Hier mal wieder ein kleiner Zwischenbericht zu Tarik.
Inwischen ist er bei Hundebegegnungen beim Gassi gehen relativ gut kontorllierbar. Er würde zwar gerne anderen Rüden zeigen, wie cool er ist, doch selbst im Rudel mit den beiden anderen Haushunden kann ich ihn meißtens ;-) ruhig halten.
Eine etwas - na ja - weniger tolle Eigenschaft, ist der tolle Appetit von Tarik. Sein Futternapf ist immer als erster leer und eine Schublade mit Müslidose sollte man besser auch nicht unbeobachtet offen lassen ;-)
Na ja, Balaststoffe reinigen den Verdauungstrakt ;-)
Jagdtrieb ist bei Tarik auch vorhanden. An der Leine nicht sonderlich ausgeprägt, hat er heute im Garten jedeoch gezeigt, was er kann und ein Kaninchen geschnappt.
Für ihn spricht, dass ich ihm seine Beute ohne Probleme abnehmen konnte.


28.04.2010
Kaum schreibt man, Tarik hätte Respekt vor Treppen - schon belehrt er uns eines Besseren.
Ein Vormittag allein mit den anderen Hunden des Hauses - und er hat seine Treppenscheu überwunden.
Zwar nur Handyfotos - aber Beweis genug ;-)





Neben Treppen mag Tarik auch den Clicker. Wir haben es einfach mal ausprobiert - ohne lange Konditionierung - einfach mal bei "Sitz" geclickert und ein Leckerchen gegeben - und ja, er setzt es um.
"Touch", "Sitz" und "Platz" klappen mit dem Clicker prima.
Das Clickertraining werden wir mit Tarik weiter machen und berichten, was Tarik damit alles lernt.
Mehr zum Clickertraining z.B. unter www.clicker.de


26.04.2010


wieder ist ein schönes Wochenende vorbei. Tarik hat den Frühlingsanfang und die Sonne genossen.
Er kommt gerne, um sich kraulen zu lassen....und das geht bei der Nasenhöhe prima hinter den Ohren ;-)

Treppen steigen ist bislang nicht Tariks Lieblingsbeschäftigung. Die drei- vier Stufen zur Haustür oder zur Terasse sind überhaupt kein Problem für ihn und auch nicht die Außentreppe zum Kellerzugang. Die Innentreppen meidet er jedoch. Mag es an der Zwangsdusche liegen, die er im ersten Stock geniessen mußte oder dass er Geschosstreppen nicht kennt. Er wird es aber bei uns lernen müssen, denn wenn es regnet kommen die Hunde nur durch den Keller - und dort ausgiebig abgetrocknet - ins Haus.
Heute durfte ich ihn dann noch hochtragen, da die Zeit bis zur Arbeit zu knapp fürs locken war - aber auch das auf den Arm nehmen geht mit Tarik problemlos (o.k. 28 kg;-) )



Am Wochenende hat sich dann auch noch der Hundeprofi Martin Rütter sich per TV-Ferndiagnose den Tarik angeschaut .....
;-) Spaß beiseite, in der Sendung hatte ein paar Hunde gejault und Tarik schaute kurz nach, wo das wohl her käme...
Dann wars auch schon wieder vorbei und der Tarik legte sich wieder brav auf seinen Platz.


23.04.2010

alles prima mit Tarik. Er läuft gerne am Fahrrad und zu Hause sucht er die Nähe seiner Pflegefamilie und liebt es, sich kraulen zu lassen!
Gestern bin ich das erste Mal mit zwei Hunden am Fahrrad losgefahren. Auch das klappte einwandfrei - nur Fotos konnte ich dann nicht mehr machen ;-)
In der Bauernschaft habe ich dann unsere Hündin frei laufen lassen, während ich mit Tarik am Rad weiter geradelt bin. Nach der Runde die Hündin wieder angeleint und mit beiden Hunden zusammen nach Hause geradelt. Tarik ist ein echt toller Hund!
Mit dem purinarmen Trockenfutter kommt er auch super klar, er freut sich jedes Mal auf seinen Napf!


18.04.2010
Glücksgriff aus der Wundertüte!
Heute haben wir es einfach mal ausprobiert, wie Tarik am Fahrrad läuft.
Die Ausdauer fehlt noch ein wenig - kein Wunder nach dem langen Zwingeraufenthalt - doch er läuft 1a am Fahrrad!


Das ist echt prima - selbst an anderen Hunden ist er brav vorbei gelaufen - kein ziehen am Rad!



So macht Gassi fahren echt Laune!!!!



Große Augen kann er auch machen, der Tarik - doch er blieb brav, selbst beim Duft von Grillwurst und Toast vom Grill. O.K., wir haben ihn auch nicht allein gelassen und wer weiß, was er sich traut, wenn er sich richtig eingelebt hat und sich zu Hause fühlt.
Doch für einen Straßen- / Tierheimhund schon eine Leistung so lecker Düfte auf Nasenhöhe zu haben und nicht zu zu schlagen.
Es macht echt Freude, Tarik um sich zu haben.


15.04.2010
Kurze Zwischenmeldung - alles O.K.
Der Ausrutscher vom 13ten war ein Einzelfall. Tarik macht sich gut. Beim spazieren gehen dreht er inzwischen zügig um, wenn Spannung auf die Leine kommt.
Und die Komandos wie Sitz und Platz verinnerlicht er auch immer mehr.
Futtermäßig bekommt Tarik - je nach unseren anderen Verpflichtungen - purinarmes Futter entweder gekocht - oder zwei Portionen entsprechendes Trockenfutter den Tag.
Mit dem Nachbarhund verträgt Tarik sich nicht ganz so gut. Durch den Zaun getrennt wollen gerne beide einmal zeigen, wer das Sagen hat. Na ja, warten wir mal das Treffen auf neutralem Grund ab und schauen, wie sie sich dann vertragen. Ich bin guter Hoffnung, dass nur der Zaun die Aufregung verursacht.


13.04.2010
Zu früh gefreut? Es ist doch gar nicht Freitag - allerdings der 13te....
Tarik war heute morgen - anders wie eigentlich geplant - nach dem Morgenspaziergang einige Stunden allein. Kurz nach der Rückkehr der Zweibeiner mußten wir dann Flüssigkeit am Kaminofen feststellen......
Nun ja, hoffen wir mal, dass das eine Ausnahme bleibt....
Langsam kommen auch die beiden Rüden, Murphy und Tarik, ein wenig näher zusammen.
Nach ein paar Stunden im Garten und mit ein wenig Animation fingen sie endlich an miteinander zu spielen.


noch ist man unsicher, wer hier das Sagen hat....



also wird dann mal die Beweglichkeit ausgetestet - Pfotenbeißen macht da offensichtlich Spaß...



sieht wilder aus, wie es war - Zähne zeigen gehört zum Spiel....



und dann ab auf die Hinterläufe - wer ist hier der Größte?



Pfote drauf - ich zeig Dir, wer hier der Chef ist....



und Tarik zeigt, dass er die Hundesprache versteht...



O.K., Murphy, Du bist der Chef .... (so lange die Zicke nicht mitspielt ;-) )


12.04.2010
Auch die zweite Nacht verging ohne Probleme - völlig ruhig und unkompliziert.
Tarik hat brav mit seinen Bedürfnissen gewartet, bis er im Freien war - wer hätte das von einem Zwingerhund erwartet?
Inzwischen durfte er die Kiddies des Haushalts erleben - 2te und 5te Klasse - also volles "Stress-Programm" ;-) und Tarik zeigt sich kinderlieb :-)
Später gings dann im Garten plötzlich hoch her - der Nachbarsrüde war am Zaun aufgetaucht und Murphy und Tarik waren sich plötzlich einig und machten Rambazamba am Zaun.
Tarik läßt sich also nicht alles gefallen! Doch wie erfreut war ich, als ich dazu kam und Murphy und Tarik zur Ordnung rief - beide Rabauken ließen sich abrufen - mit nem scheelen Blick zum Nachbarsrüden - man würde gerne weiter kläffen - doch "Alpha" hat gerufen!!!!!!
Heute Nachmittag habe ich es dann gleich noch mal getestet - ab in die Innenstadt. Man merkt, es ist nicht Tariks bevorzugtes Revier, doch er kam brav mit, selbst in die Schalterhalle einer Bank mit Gleittüren.
Bei Hundebegegnungen ist er offen und schnüffelt gerne. Rüden, die ihn ZUERST anknurren - denen würde er gern zeigen, dass er das auch kann - doch er läßt sich problemlos davon abbringen! Das ist echt genial!
Dann ging es noch auf den Fußballplatz - auf dass Tarik nach den vielen Erlebnissen heute Nacht wieder gut schläft ;-)


In der Wartezeit auf den Nachwuchskicker haben wir dann schon mal ein wenig trainiert.
Sitz und Platz - und beides klappt - mit Leckerchenunterstützung schon echt gut.



Auch sonst war er bei dem neuen Umfeld durchweg entspannt. Fremde Kinder konnten ihn streicheln - alles kein Problem!



Auch das Ein- und Aussteigen in den Kofferraum klappen einwandfrei - obwohl Tarik lieber in den Kofferraum - als raus springt - wer weiß denn, was das Pflegeherrchen jetzt schon wieder vorhat ;-)


11.04.2010
Die erste Nacht haben wir alle gut überstanden :-)
Ein letzter Gassigang vor der Entscheidungsshow von DSDS und dann war durchgängig Ruhe - auch wenn er etwas abseits unserer beiden Stammhunde geschlafen hat.
Selbst das auf dem Wohnzimmertisch vergessene Haribo-Konfekt war noch da, wo wir es vergessen hatten :-)
Heute morgen dann raus in den Garten - die Reise und/oder die Ernährungsumstellung hatte ihm etwas auf den Magen geschlagen, so dass er sich flugs erleichterte .
Dann gings los in die Bauernschaften zum spazieren gehen.


So eine Schleppleine ist schon ärgerlich, vor allem wenn sie dort scheuert, wo einmal die Kronjuwelen waren ;-)



Und es gibt so viel zu entdecken und zu erschnüffeln!!!!!



Tarik lernt schnell, dass eine straff gespannte Leine kein weiteres Fortkommen bedeutet und dass es sich lohnt, das andere Ende der Leine zu beachten....



.... was dann natürlich auch gleich belohnt wird!!!!!!!



somit kann man also schöne Fotos von vorne schießen :-)





Tarik ist trotz einem Jahr Zwingerhaft deutlich menschenbezogen - und liebt Streicheleinheiten und Leckerlies!!!!



uns Spaß am Spiel hat er auch - die besten Voraussetzungen für einen tollen Begleit- und Familienhund!!!!



Sieht er nicht einfach zum knuddeln aus?



hier mit Murphy, der aber noch nicht ganz froh über den neuen Spielgefährten ist und eher in Tarik den Konkurrenten sieht - doch bislang ist noch alles friedlich!



Damit knuddeln mit Tarik Spaß macht, mußte etwas gegen seinen Eigengeruch unternommen werden.
Das war nicht ganz unkompliziert - mochte er doch die Treppe nach oben nicht gehen.
Den Menschenlift ließ er sich gefallen - wenn auch nicht begeistert.
Mit 28 kg Lebendgewicht ist er zwar schlank, aber nicht der Leichteste ;-)
Das Abduschen und einseifen war weniger sein Ding, auch wenn er halbwegs still gehalten hat.
Beim Abtrocknen hatte er dann genug, kurz durchgestartet und kräftig geschüttelt, so dass das Wasser nur so spritzte - dann los, ab ins offene Kinderzimmer - Schütteldurchgang zwei.....
Man sollte die Türen bei solchen Aktionen vorher schließen..... ;-)



nach dem Menschenlift ins Erdgeschoß - das Treppen laufen müssen wir Tarik dringend beibringen - ging es draußen weiter mit dem trockenschütteln :-)



und natürlich mit der Hundeeigenen Fellpflege auf dem frisch vertikutierten Rasen.....
Na ja, Gras riecht besser wie Perrera ;-)


10.04.2010

Heute war der grosse Tag!
Wir waren in Kassel und haben unseren neuen Pflegi Tarik in Empfang genommen!!
Diesmal stimmten die Proportionen, die wir uns anhand der Fotos von Aspa vorgestellt hatten  ;-))


Tarik ist bis jetzt ein ruhiger Vertreter.....auf der Rückfahrt hat er sich ruhig verhalten und hat nur ab und zu den Kopf gehoben um zu sehen wohin die Reise geht. Zu Hause angekommen durfte er er einmal allein in den Garten und dann hab ich mit ihm einen kleinen Spaziergang gemacht um dann auf neutralem Boden auf Udo zu warten, der unsere beiden einzeln!! vorsichtig an ihn heran geführt hat. Und es war überhaupt kein Problem!!
Anschließend durften alle zusammen in den Garten und dort liegen sie jetzt noch in der Sonne. Tarik schläft und erholt sich von den letzten anstrengenden Tagen.....



Nachdem es mit Auro so gut geklappt hat, stellen wir uns im April erneut der Herausforderung Pflegehund.
Tarik könnte zu uns passen und hat es nötig, da in Spanien Hunde noch getötet werden, wenn sie längere Zeit in den dortigen Tierheimen nicht vermittelt werden.
Tarik sitzt nun schon gut über ein Jahr hinter Gittern....
Er darf nun weiter leben und auf ein schöneres Leben hoffen.

Das schreibt ASPA über Tarik:

Tarik ist bereits seit einem Jahr in der städtischen Perrera. Damals wurde er streundend im Park gefunden.Tarik wirkt sehr traurig und gar nicht lebensfroh, was in dieser unwirtlichen Umgebung auch kein Wunder ist. Seit einem Jahr sieht er nichts anderes als seinen Zwinger mit einer Plastikwanne als Schlafplatz, sonst nichts.

Er hat die Zuwendung unseres Teams sehr genossen, als wir zu Besuch in der Perrera waren. Tarik ist ein ruhiger Vertreter, der sich sicher eng an den Menschen binden wird, der ihm seine Zuneigung schenkt.

Sollte sich jemand für Tarik interessieren, werden wir ihn reisefertig machen. Dann wird sein Alter tierärztlich geschätzt, er wird kastriert, geimpft und gechipt. So lange muß Tarik leider noch in der Perrera bleiben, da in der kleinen Auffangstation unserer Tierschützer kein freier Platz mehr ist.
Seite
Menü
News

 

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login